SP Stadt Zürich


Für preisgünstige Wohnungen - Ja zur Wohnbauaktion 2017
Bei der Wohnbauaktion geht es um einen mehrjährigen Rahmenkredit über 90 Mio. Franken. Mit diesem Kredit werden Wohnungen, die zur Kostenmiete vermietet werden, für einkommensschwache Haushalte gezielt verbilligt.


Blog

Es war wieder mal Zeit für eine Demo

Marco Denoth

Angefangen hat es heute vor drei Wochen mit einer empörten Email: „Tut doch endlich mal was gegen die Durchsetzungsinitiative!“ So haben wir in einem unserer spätabendlichen Telefonate entschieden: „Es ist wieder mal Zeit für eine Demo!“ Und innerhalb knapp zwei Wochen war die Demo gegen die DSI mit allem Drum und Dran durch unser Seki organisiert.

Dringender Aufruf

Linda Bär

Von Linda Bär

Die Stadt Zürich hat ein Budget für 2016

Rebekka Wyler

Bis Mitte letzter Woche war nicht klar, ob der Gemeinderat vor Weihnachten ein Budget für die Stadt Zürich beschliessen würde: SVP und FDP stellten sich auf den Standpunkt, dass zuwenig Kürzungen ersichtlich seien, und umgekehrt drohten SP und Grüne damit, das Budget abzulehnen, wenn – wie von rechts gewünscht – 400 Stellen beim städtischen Personal abgebaut würden.

7'700'000’000

Linda Bär

Franken. Jährlich. Seit 1981. 7,7 Milliarden Schweizerfranken jährlich entgehen den arbeitenden Frauen in diesem Land, seit der gesetzlichen Verankerung der Lohngleichheit. Die Arbeitgeber schulden den Frauen diese 7,7 Milliarden Franken. Weil sie ihnen für gleiche Arbeit nicht den gleichen Lohn bezahlen wie ihren männlichen Kollegen.

Kulturdebatte – Teil 1

Renate Fischer

Die für den gestrigen Mittwochabend angesagte Kulturdebatte versprach spannend zu werden: Nebst dem Kulturleitbild, welches ausführlich diskutiert und anschliessend grossmehrheitlich zur Kenntnis genommen wurde, waren 18 Weisungen traktandiert. Bei allen ging es um Subventionen für verschiedene Kulturinstitutionen in der Stadt Zürich.

Wird Zürich zur Schlafstadt?

Die gestern von der Stadt Zürich veröffentlichten Zahlen zu Apartmentwohnungen zeigen kein schönes Bild. Die so genannt «bewirtschafteten Wohnungen» (Apartments) gibt es nicht nur in den Bergen, sondern auch in Zürich und dies mitten im Wohngebiet. Die SP fordert, dass diese Entwicklung gestoppt wird.

Offenes Zürich

Corine Mauch und Raphael Golta zogen heute Bilanz zum städtischen Engagement für Flüchtlinge. Die SP begrüsst, dass der Stadtrat seine Verantwortung wahrnimmt und sich für eine frühe Integration der Flüchtlinge einsetzt. Besonders erfreulich ist die Absicht zu einem verstärkten Engagement bei der Direkthilfe.

Inhalt abgleichen

Abstimmungen vom 24. September 2017

Bund

Kanton Zürich

  • NEIN zum Integrationsstopp (Sozialhilfegesetz)
  • Ja zur Senkung des Pendelerabzugs (Steuergesetz)
  • NEIN zum Gegenvorschlag zur Anti-Stauinitiative
  • Ja zur Heimfinanzierung

Stadt Zürich

  • JA zum Bundesasylzentrum
  • Ja zum Cabaret Voltaire
  • Ja zur rationellen Verwendung von Elektrizität
  • Ja zum Rahmenkredit für Energieerzeugungsanlagen


Die nächsten Termine

25.08.2017 - 18:00
26.08.2017 - 18:00

Mitmachen!

Andrea Sprecher verteilt Flyers an der Uni!

» Spenden: PC-Konto: 80-6679-6

Mehr Informationen zur SP

» SP Kanton Zürich

» SP Schweiz